Sind Autovorlieben vererbbar?

Jeder Mensch definiert sich anders. Die einen definieren sich über ihren Job, andere benötigen bestimmte Statussymbole, wie zum Beispiel ein großes, pompöses Haus um zu beweisen wer sie sind. Für manche Menschen kommt es auf die neuesten Trends und den passenden Haarschnitt an um sich wohl zu fühlen und wiederum andere bewerten sich und ihre Mitmenschen anhand des Autos das sie fahren.

Die Vorliebe für bestimmte Autos oder Automarken wird Kinder häufig in die Wiege gelegt, da vor allem Jungs ihren Vätern nacheifern möchten. So wie die Kleinen oft den Papa-Haarschnitt haben wollen, möchten sie auch dasselbe Auto fahren. Im Laufe der Jahre, vor allem während der Pubertät, ändert sich dies jedoch in den meisten Fällen.

Auch wenn es bisher noch keine Studien gibt, die dies eindeutig belegen, ist es doch immer öfter zu beobachten dass es in einer Familie oft mehrere Mitglieder gibt die ein Auto derselben Marke fahren. Wenn die Eltern beispielsweise früher immer VW-Modelle gefahren haben, prägt sich bei den Kindern ein dass die Marke zuverlässig ist und die Wahrscheinlichkeit dass das erste Auto das sie selber aussuchen auch ein VW ist, ist sehr groß.

Ob dieser Geschmack nun vererbt wurde, ist allerdings fraglich. Verschiedene Wissenschaftler diskutieren seit Jahren ob Geschmack von Genen abhängt oder ob es sich um Prägung handelt. Die meisten tendieren allerdings zur Prägung. Ein extremes Beispiel ist hier, wenn Kinder vorgelebt bekommen dass Spinnen ekelig sind, ist die Wahrscheinlichkeit dass sie später Angst vor Spinnen haben um ein Vielfaches größer als wenn die Eltern nichts dergleichen sagen. Wer also jahrelang gehört hat, dass französische Automarken nicht dieselbe Qualität bieten wie deutsche Hersteller, wird höchstwahrscheinlich auch kein französisches Auto kaufen. Ganz unabhängig davon aus welchem Land die besseren Autos kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.